Situation am Biesdorfer Baggersee

Wie Sie möglicherweise den Medien entnommen haben, gibt es gerade die Diskussionen, ob am Biesdorfer Baggersee ein Freibad entstehen soll.

Mal unabhängig davon, dass ich mir die Frage stelle, wo dies überhaupt entstehen soll, lehne ich diesen Vorschlag ab! Situation am Biesdorfer Baggersee weiterlesen

Werbeanzeigen

Verdichtung und soziale Infrastruktur im Cecilienviertel

Im Cecilienviertel sind weit mehr als 500 neue Wohneinheiten geplant. Dies jedoch ohne die bestehende Infrastruktur weiterzuentwickeln. Es fehlen jetzt schon Kita- und Schulplätze und mit dem Zuzug neuer Familien wird dies noch einmal drastisch verschärft. Ich fordere daher den Senat und das Bezirksamt auf, die schon vorhandene Johann-Strauß-Grundschule zügig zu erweitern und zusätzliche Kitas zu bauen. Dies hätte bereits in der Planung der neuen Wohneinheiten geschehen müssen. Und es gibt bereits Trägervereine die bereit wären, sofort eine Kita zu bauen.

Am 08.08.2018 habe ich mich dazu mit der Bürgerinitiative Cecilienviertel und Pressevertretern getroffen, um auf diese Situation nachdrücklich aufmerksam zu machen.

Ingo Salmen beschäftigt sich im Tagesspiegel vom 08.08.2018 mit der Situation im Cecilienviertel. Den Artikel finden Sie hier.

Schließung eines Bürgeramtes

Schließung eines Bürgeramtes für Biesdorf durch AfD Stadtrat völlig inakzeptabel – Abbau der bürgernahen Dienstleistungen ist ein Skandal! Auf der letzten Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung wurde von Herrn Bezirksstadtrat Braun der Standort des Bürgeramtes in Biesdorf in Frage gestellt. Schließung eines Bürgeramtes weiterlesen

Spielplatz in Friedrichsfeld Ost kommt

Ich freue mich sehr, Ihnen mitteilen zu können, dass der lange geplante Kinderspielplatz an der Marzahner Chaussee, in der KGA „Aufbau“ zwischen Kröver Straße und Eltzbachweg, gebaut werden kann.

Viele Eltern und Anwohner hatten sich in der Vergangenheit mit dieser Forderung
an mich gewandt, da bisher nur wenige Spielmöglichkeiten im Kiez vorhanden sind.

Aus sogenannten „PMO Mitteln“ werden nun 450.000 Euro zur Verfügung gestellt. Somit kann das Bezirksamt mit der Planung und dem Bau im Jahr 2019 beginnen. Spielplatz in Friedrichsfeld Ost kommt weiterlesen

Standort einer ,,MUF‘‘ im Murtzaner Ring

Auch wenn ich den Standort im Murtzaner Ring auf Grund der baulichen Dichte des Viertels und der in Sichtweite bereits befindlichen Flüchtlingsunterkunft weiterhin für falsch halte, ist es nun wichtig, dass die soziale Infrastruktur erweitert wird. Die Grundschule unter dem Regenbogen muss mehr Kapaziitäten erhalten und es müssen weiterer Kindertagesstätten und ein Jugend- und Familienzentrum gebaut werden.

Es kann nicht sein, dass das Viertel mit seinen Problemen von Bezirk und Senat allein gelassen wird.

Ich werde mich dafür weiterhin beim Bezirksamt und der zuständigen Senatsverwaltung einsetzen.

Schulwegsicherung Grundschule am Habichtshorst

Ein sicherer Schulweg ist für unsere Kinder, Eltern und Lehrer von enormer Bedeutung. Eine Diskussion die beim Neubau der Grundschule und Umzug aus der Alberichstraße, bereits seit Jahren geführt wird. Leider reagierte die zuständige Senatsverwaltung für Verkehr bis heute nicht. Ich habe daher bereits vor Monaten noch einmal den zuständigen Staatssekretär in der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, Jens-Holger Kirchner angeschrieben, um auf das wichtige Thema aufmerksam zu machen.

Leider habe ich bis zum heutigen Tag keine Antwort erhalten. Ich fordere die Senatsverwaltung auf, zwei Lichtsignalanlagen in der Köpenicker Straße zwischen Habichtshorst/Dohlengrund und Heesestraße/Köpenicker Straße zu installieren und die Erweiterung der Tempo-30-Zone auf der gesamtenHeesestraße einzurichten. Des Weiteren fordere ich einen Fußgängerüberweg auf der Heesestraße in Höhe der Schwabenallee.