Biesdorf

DSC_0678Der Elsterwerdaer Platz, der als Zentrum des ehemaligen ,,Entwicklungsgebiets Biesdorf-Süd‘‘ errichtet worden ist, bedarf einer ,,Revitalisierung‘‘ mit neuen Angeboten. Dies wird bei dem weiterhin wachsenden Wettbewerb nicht allein mit Einzelhandelsflächen gelingen. Die Chancen, die Lücke auf dem trostlosen Grundstück zwischen dem Biesdorf Center und der U- Bahntrasse mit einem Gewerbe- und Ärztehaus baldmöglichst zu füllen, stehen gut.

Der Betrieb im Schloss Biesdorf muss sich nach der Kündigung des Betreibervertrages mit der Grün Berlin GmbH zum 31.01.2018 neu sortieren. Das Bezirksamt wird das Schloss zunächst als kommunale Galerie weiterführen. Ich glaube aber, dass dies eine Chance ist, insgesamt über die Nutzung und die Ziele dieses kulturell spannenden Ortes für alle Bürger aus dem Kiez und über den Bezirk hinaus nachzudenken.

Die Ideensammlung zur Sanierung des Theaters am Park (TaP) sind im vollen Gange. Dieser Ort kann sich mit den tollen Angeboten die auch bereits seit vielen Jahren im Haus stattfinden, zu einem noch interessanteren Haus für Tanz, Gesang und Kultur insgesamt weiterentwickeln.

Bauvorhaben in Biesdorf

Bauvorhaben in der Ringelnatzsiedlung in Richtung Cecilienstraße

Zur geplanten Fertigstellung (Dezember 2018) entstehen hier 300 neue Wohnungen.
Nähere Informationen zum Bauvorhaben erhalten Sie hier.

Bauvorhaben in der Weißenhöher Straße 69-89 
ung., Stawesdamm, Alt-Biesdorf 21

Zur geplanten Fertigstellung (2019/2020) entstehen hier 500 neue Wohnungen.
Nähere Informationen zum Bauvorhaben erhalten Sie hier.

Bauvorhaben in den Biesdorfer Stadtgärten

In den Biesdorfer Stadtgärten entstehen gegenwärtig 325 Eigentumswohnungen.
Nähere Informationen zum Bauvorhaben erhalten Sie hier.

Bei sämtlichen Bauvorhaben muss eine ausreichende Anzahl von Pkw-Stellplätzen, gute ÖPNV-Anbindung und ausreichend neue Kitas sowie Schulkapazitäten vorhanden sein. Diese soziale Infrastruktur muss zwingend parallel zur Wohnbebauung entstehen.

 

Werbeanzeigen